In der Umkleide herrscht nach dem Training eine ausgelassene Stimmung. Das neue Set aus Hakama und Gi färbt kräftig ab. Der Kendoka sieht nach dem Ablegen der Kleidung so blau aus wie ein Schlumpf!

Traditionell werden Hakama, Gi und die Baumwollteile der Rüstung mit dem Naturfarbstoff Indigo tiefblau eingefärbt. Bei anderen Sportarten würde das Abfärben bestimmt für Entsetzen sorgen. Beim Kendo hingegen wird Indigo besonders bei hochwertiger Kleidung eingesetzt. Das Einfärben gehört damit zum Kendo genauso wie Schlagen, Stampfen und Schreien.

Gi-Hakama-faerben

Der Ursprung der Verwendung von Indigo beim Kendo ist in den Anfängen unserer Sportart zu suchen. Sie diente den japanischen Samurai, um sich während der Friedenszeiten für den Kampf vorzubereiten. Da Indigo eine blutstillende und sterilisierende Wirkung zugesprochen wurde und Schnittverletzungen nicht ausblieben, fand es bald eine große Verbreitung als Farbstoff.
Sie sollte nicht nur die Schnittwunde, die beim Kampf und auch bei der Schwertübung entstanden sind, besser heilen. Sondern sollte auch vor Schlangen und Moskitos währed ihrer Reisen schützen.
Aus dieser Tradition schenken Japaner einem Neugeborenen Decken und Kleidung, die mit Indigo gefärbt sind, in dem Glauben, dass der Farbstoff das Baby vor Krankheit schützen würde.

Hochwertige Hakama und Gi färben ab

All unsere Kleidungsstücke von kendo-sport in Deluxe Qualität sind immer noch wie in der Zeit der Samurai mit dem Naturfarbstoff Indigo gefärbt. Daher färbt neue Kleidung beim Waschen und beim Training noch lange ab.
Das ist ein Zeichen für hohe Qualität. Kleidung, die nicht abfärbt, ist nicht mit natürlichem sondern künstlichem Indigo gefärbt.

Mit Indigo gefärbte Kendo-Kleidung pflegen

Hakama und Gi wasche bitte immer per Hand in lauwarmen Wasser ohne Waschmittel.
Einige benutzen beim Waschen sogenanntes Fixiersalz oder Essig.
Davon möchte ich euch abraten, weil das mitunter zu Farbänderungen bei der gesamten oder bei Teilen der Kleidungen führen kann. Abfärben, oft als Ausbluten bezeichnet, gehört meiner Meinung nach einfach dazu.
Durch das schonene und langsame Abfärben bekommt das Hakama eine schöne, natürliche Blaufarbe, die oft die alten Hakama der japanischen Sensei besitzen.

Markiert in:    

One thought on “Hakama und Gi färben ab

  • 24. Juni 2015 um 15:39
    Permalink

    Das Indigo geht auch nach langem Händewaschen nicht ab 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.